Ritterhude Gallery

Browse the Gallery

Instrumente und Proben
page_1_01_Blockfloeten.gif
Auf diesem Flötenständer von Moeck haben fünf Blockflöten Platz. Hier sieht man eine Sopranino- und eine Bassblockflöte von Yamaha aus Kunststoff, einen Sopran und einen Tenor aus Buchsbaum von Mollenhauer und einen Alt aus Birnbaum von Küng.
page_1_02_Blockfloeten.jpg
Hier sieht man die Blockflöten, die ihren Platz vorher auf dem Moeck-Flötenständer hatten, noch einmal deutlich. Nur die Sopranblockflöte aus Buchsbaum wurde gegen eine aus Rosenholz getauscht.
page_1_03_Blockfloeten.jpg
Mit ihrer kastenförmigen Subbass-Blockflöte erregt unsere Leiterin bei jedem Auftritt Aufsehen. Immer wieder fragen Zuhörer nach diesem «merkwürdigen» Instrument. Manche nahmen sogar an, dass eine Flöte aus diesem «Kasten» erst ausgepackt werden müsste.
Diese Subbass-Blockflöte wurde von der Firma Paetzold gebaut. Da sie aus Sperrholz ist, ist sie deutlich preisgünstiger als konventionell gebaute Subbassflöten. Durch die großen Klappen ist sie mit kleineren Händen gut spielbar. Sie hat einen vollen, sonoren Klang, der etwas an gedackte Orgelpfeifen erinnert.
page_1_04_blockfloeten.jpg
Blockflöten-Sammelsurium
Nicht alle kamen bei der heutigen Probe zum Einsatz.
page_1_05_blockfloeten.jpg
Das Sammelsurium aus der Nähe
page_1_06_probe.jpg
Wir üben heute die Bergamasca von Frescobaldi, ein Stück, das wir alle wunderschön finden. Aber wir sind noch nicht sicher, ob wir es ins Repertoire aufnehmen können, weil es wegen der Taktwechsel recht schwierig ist.
page_1_07_probe.jpg
Bei diesem Stück kann unsere Leiterin nicht mitspielen, sondern muss dirigieren.
page_1_08_probe.jpg
Die «Kellerkinder»
page_1_09_probe.jpg
Alt, Tenöre und ein «verirrter» Bass
page_1_10_probe.jpg
Das «Souterrain»